Workshop-Archiv

Hier finden Sie eine Übersicht über die bereits stattgefundenen hochschulübergreifenden Workshops des Netzwerks Musikhochschulen in chronologischer Reihenfolge.

Herausfordernde Situationen in der Lehre: Einzelunterricht

Datum: 

Montag, 25. Juni 2018 - 11:00 bis 19:00

Herausfordernde Situationen gehören zur Lehre! Dabei empfindet jede und jeder Lehrende Unterschiedliches als schwierig: Für manche ist es der Stoff, für viele sind es einzelne Studierende oder die Interaktion zwischen den Beteiligten, für andere sind es die Rahmenbedingungen.

Atem und Klang

Datum: 

Freitag, 22. Juni 2018 - 10:00 bis 19:30

Ausdrucksstarke Klangqualität bei ökonomischem Energieeinsatz ist das Ergebnis einer guten Atemtechnik. Diese hilft bei Problemen, mit denen sich Holz- und Blechbläser immer wieder konfrontiert sehen, wie beispielsweise Tonhalteschwäche in hohen Lagen, unpräziser Klang bei schnell wechselnden Intervallsprüngen oder atemloses, angestrengtes Spiel. Auch bei Streichern und Pianisten wird der Ausdruck persönlich-lebendig, wenn die Bewegungen mit dem Atemablauf koordiniert sind. Bei vielen Musikern ist die Atmung nicht in der Balance, sie haben zu viel oder zu wenig Luft.

Konfliktmanagement - Zum konstruktiven Umgang mit Konflikten im Kontext Hochschule

Datum: 

Donnerstag, 14. Juni 2018 - 13:00 bis Freitag, 15. Juni 2018 - 17:00

Konflikte sind Bestandteil unserer sozialen Realität. Ein guter Umgang mit diesen komplexen und dynamischen Situationen ist nicht einfach. Schnell wird man in ein Knäuel aus Emotionen, Ansprüchen und Fakten verwickelt. Man gewinnt den Überblick (zurück), wenn man das eigene Handeln und seine Auswirkungen im Umgang mit Interessensunterschieden zunächst reflektiert. Im nächsten Schritt geht es darum zu überprüfen, wie klar die eigene Position formuliert ist und ob man sie angemessen vertritt.

Widerstandsfähigkeit erlernen – Gelassen und sicher im Stress

Datum: 

Donnerstag, 7. Juni 2018 - 14:00 bis Freitag, 8. Juni 2018 - 16:00

In unserer bewegten und veränderungsreichen Zeit rückt zunehmend in den Fokus, wie wir trotz hoher Anforderungen unser physisches und psychisches Wohlbefinden erhalten können. In diesem Zusammenhang gibt der Workshop Antwort auf folgende Fragen: Warum fällt es manchen Menschen leichter, belastende Phasen oder gar Krisen zu überstehen und warum werden andere Menschen darüber krank? Was macht uns widerstandsfähig und hilft uns, Stress und Belastungen zu verarbeiten?
 
Lernen Sie in diesem Training

Lernlabor: Reflexion und Feedbacktechniken in der künstlerischen Ausbildung und Praxis – Praxisseminar für Lehrende und Studierende

Datum: 

Freitag, 25. Mai 2018 - 16:30 bis Sonntag, 27. Mai 2018 - 18:30

Reflexion und Feedback sind grundlegende Elemente für Kreations- und Lernprozesse in der künstlerischen Arbeit und Ausbildung. In diesem Praxisseminar wird beleuchtet, wie die Künstler/innen, das Team und das Werk durch gezielt gestaltete Reflexionsformate und Feedbacksessions gefördert werden können. Der methodische Fokus liegt dabei auf der künstlerischen Praxis.

Die Veranstaltung besteht aus 3 Teilen:

1. „What is there?“: Aktuelle Ansätze, gelebte Praktiken und Fragestellungen zum Thema Lernen, Lehren und Potentialentwicklung.

Gesundheit ist kein Zustand sondern ein Prozess – Burn-Out-Prophylaxe

Datum: 

Montag, 14. Mai 2018 - 9:30 bis 17:30

In unserem Inneren schlummern Potenziale, die wir nicht einmal ansatzweise ausschöpfen. Diese Potenziale mehr anzuzapfen wird in Zeiten starker Veränderungen eine immer größere Notwendigkeit. Das Erkennen der eigenen Belastungsgrenze ist dabei ein wichtiger, erster Schritt. Diese Fähigkeit zur Selbstreflektion und Selbststeuerung wird sich immer mehr zu einem ebenso kostbaren Rohstoff wie Öl, Kohle oder Erdgas entwickeln. Mit dieser Kraft, die in uns ruht, können wir vielen Herausforderungen die Stirn bieten."
(S. K. Wellensiek)

Die Kunst des Prüfens

Datum: 

Freitag, 4. Mai 2018 - 10:00 bis 18:00

Jede und jeder kennt das: Prüfungen, in denen eigene und Studierende von KollegInnen gemeinsam bewertet werden sollen.
Allen ist die Subjektivität der eigenen Meinung bewusst und doch haben im Jurygespräch, direkt und indirekt, u.a. Werte und Begriffe wie „richtig und falsch – Sympathie und Antipathie – Konkurrenz – Konflikt – Anerkennung und Wertschätzung eine Bedeutung.

Methodenwerkstatt: Seminare

Datum: 

Freitag, 27. April 2018 - 10:00 bis 18:00

Der Kurs bietet Informationen, Übungen und Materialien zu Schlüsselthemen wirksamer Unterrichtsgestaltung mit Gruppen sowie Anregungen, sie für die eigene Lehrtätigkeit zu adaptieren. Thematisiert werden können z.B. Anfänge gestalten, Feedback und Peer-Feedback nutzen, Gruppenarbeitsphasen, kreatives Fragen zur Aktivierung der Denkfähigkeit, Differenzierung bei heterogenen Gruppen. Die Arbeit orientiert sich an den Besonderheiten der Lehre an Musikhochschulen, am eigenen Lernwunsch und den weiteren Möglichkeiten der Professionalisierung.

Gleich und fremd zugleich: Vielfalt im Unterricht ist ein Gewinn; aber auch eine Anstrengung

Datum: 

Montag, 23. April 2018 - 11:00 bis 19:00

Lernen Jungen anders als Mädchen? Unterrichten Frauen anders als Männer? Benötigen wir eine Genderkompetenz, um sowohl männliche Studierende als auch weibliche Studierende erreichen zu können? Und wie bricht sich die Genderkompetenz bei kulturellen Unterschieden: Muss ich je nach kulturellem Hintergrund mein didaktisches Handeln ändern? Und wenn ja, inwiefern? Gibt es z. B. einen asiatischen oder einen amerikanischen Lernstil, der sich jeweils vom zentraleuropäischen unterscheidet?

Freispiel – Improvisation lernen und lehren

Datum: 

Donnerstag, 19. April 2018 - 11:00 bis Freitag, 20. April 2018 - 17:00

Der freie improvisatorische Umgang mit dem eigenen Instrument ist für viele ein Buch mit sieben Siegeln. Wenn aber die Hürde zum freien Spiel genommen ist, entdecken Musiker/innen schnell, dass es sich lohnt, weiter zu experimentieren.

Der Workshop „Freispiel“ ist eine Einladung zur freien Improvisation und richtet sich an Hochschullehrende und Studierende. Schwerpunkte der Veranstaltung sind:
• Spielfreude,
• Kommunikation,
• Strukturen,
• individuelle Ausdrucksmöglichkeiten sowie
• Improvisation in der musikalischen Praxis.

Seiten

 
 
 

BMBF Logo

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.