Herzlich willkommen auf dem Lehreportal des Netzwerks Musikhochschulen!

Das Lehreportal stellt eine Internetplattform dar, auf der Best-Practice-Beispiele aus der Lehre an Musikhochschulen und methodische Tipps präsentiert werden. Hier können sich Lehrende, Studierende, Alumni sowie Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter der Musikhochschulen über die Qualität des Musikstudiums austauschen und diskutieren. Gegenstände des Austauschs können beispielsweise Lehrmethoden und Unterrichtsmaterial sein. Lehrende können Anregungen für ihre Lehre erhalten und Daten dazu downloaden.

Über das Lehreportal werden die Weiterbildungsangebote des Netzwerks Musikhochschulen für Lehrende sowie Verwaltungsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter beworben und verwaltet. Schauen Sie bitte unter hochschulübergreifenden Workshops und individuellen Angeboten nach, ob darunter Interessantes für Sie vorhanden ist. Für Neulehrende künstlerischer Fächer aller Fachgruppen an den Verbundhochschulen haben wir ein besonderes Angebot, und zwar die Summer School.

Sie sind herzlich dazu eingeladen, die unter Thema: Lehre! eingestellten Beiträge zu kommentieren. Wir freuen uns auf Ihre Beteiligung!

THEMA: LEHRE!

Projekte, Tipps und mehr

NEU:

Im Werkstattseminar "Gute Lehre an Musikhochschulen" am 31.10.2015 in Detmold haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sich unter anderem die Frage gestellt: "Wie bekomme ich aufrichtiges Feedback von meinen Studierenden im Einzelunterricht?" und einen kleinen Feedback-Leitfaden entwickelt.

Vom 21. bis zum 23. September findet die zweite Summer School des Netzwerks Musikhochschulen statt, zu der wir Sie herzlich einladen möchten!

Wie übt man am besten, wie vermeidet man Leerlauf und Frustration und was können Neuropsychologie und Hirnphysiologie an Erkenntnissen zu einem lebenslangen, fruchtbaren Üben beitragen?

WEITERBILDUNGSANGEBOTE

für Lehrende & Verwaltung

DEMNÄCHST:

Ausdrucksstarke Klangqualität bei ökonomischem Energieeinsatz ist das Ergebnis einer guten Atemtechnik.

Der 4. netzwerkweite QM-Workshop zum Thema Personalentwicklung vom 29./30.6.2016 markierte den Auftakt für einen fachlichen Austausch über systematische Personalentwicklung in Lehre und Verwaltung an Musikhochschulen.

Musik als nonverbale mimetische Zeitkunst lässt sich durch körperliches Agieren oft unmittelbarer und instruktiver vermitteln als durch noch so sorgfältiges Verbalisieren. Körpersprache verhält sich analog zu Musik: sie vermag deren energetische, gestische, mimische, pantomimische, tänzerische Elemente unmittelbar nachzubilden.

 
 
 

BMBF Logo

Zircon - This is a contributing Drupal Theme
Design by WeebPal.